• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kaiserslautern gegen FSV Zwickau: Punkteteilung auf dem Betzenberg in letzter Minute

Fußball Kaiserslautern gegen Zwickau: Fußball 3. Liga Kaiserslautern gegen Zwickau 2:2 (0:0)

Zwickau/Kaiserslautern. 

Zwickau/Kaiserslautern. Abstiegskampf pur mit Torchancen auf beiden Seiten herrschte am Mittwochabend in Kaiserslautern. Die "Roten Teufel" und die "Schwäne" aus Zwickau agierten von Beginn an mit viel Zug zum Tor.

Im Mittelfeld wurde nicht lange herumgespielt. Beide Teams erarbeiteten sich einige gute Gelegenheiten. Vor allem FSV-Keeper Brinkies bewahrte seine Mannschaft mit mehreren herausragenden Paraden vor dem Rückstand. In die Pause gingen beide Teams mit einem torlosen Unentschieden. In der 60. Spielminute fiel der Führungstreffer für die Gäste.

Enochs: "Das ist ganz wichtig für uns"

König ließ den Ball mit dem Kopf prallen. Starke zog sofort ab und erwischte die Kugel optimal. Das Leder flog mit voller Wucht in die rechte Ecke. Die Freude der Westsachsen hielt nicht lange an. Schon in der 65. Minute erzielte Philipp Hercher den Ausgleich, Sessa schoss aus dem Rückraum einfach mal ab! Brinkies wehrte das Leder gut ab, wird im Nachschuss aber von Hercher aus dem spitzen Winkel überrumpelt.

In der 71. Minute fiel der Führungstreffer für den 1. FC Kaiserslautern, 2:1 durch Johannes Brinkies (Eigentor). Der FCK hatte die Begegnung gedreht. Fortan verteidigte Lautern mit Mann und Maus. Zwickau fehlte dagegen die nötige Präzision beim letzten Pass. Nicht zu fassen. In der 5. Minute der Nachspielzeit fällt doch noch das Tor für Zwickau. Freistoß von der linken Seite. Lautern bekommt die Kugel nicht geklärt. Stanic reagiert am schnellsten und trifft mit der letzten Aktion zum Ausgleich.

Was für eine Schlussphase. Am Ende traf der FSV mit der letzten Aktion und sicherte sich einen Punkt auf dem Betzenberg. Das Remis geht in Ordnung, auch weil die Zwickauer bis zum Schluss dranblieben. Zwickaus Trainer Joe Enochs nach dem Abpfiff: "Das ist in jedem Fall ein Punktgewinn für die Moral! Auch wenn es am Ende ein Gurkentor war - den Punkt nehmen wir mit. Das ist ganz wichtig für uns!"



Prospekte