Kandidaten für den Jugendbeirat stehen fest

Premiere Die Wahl könnte noch vor Ostern stattfinden

Zwickau. 

Zwickau. Die Schumannstadt erlebte vor wenigen Tagen eine Premiere. Im Zwickauer Stadtrat soll es zukünftig einen Jugendbeirat geben. Jugendliche Wahlberechtigte im Alter von 14 bis 24 Jahren haben entschieden. Die neun Kandidaten für den Jugendbeirat stehen fest. Insgesamt 265 junge Menschen nutzten die Möglichkeit, in einem der insgesamt sieben Wahllokale ihre Stimme abzugeben.

Nachdem das zentrale Wahllokal im Rathaus geschlossen war, wurde noch am gleichen Abend das Ergebnis in einer öffentlichen Auszählung ermittelt. Dem Beirat gehören demnach Sven Richter, Daniel Stibing, Alissa Ines Pfeifer und Florian Heier an. Komplettiert wird das Team von Sanny Kujath, Lukas-Michel Richter und Alexandra Ehmann sowie Chris Scheundel und Olivia Tschiersch. Die Stadtverwaltung plant, dass die erforderliche Wahl im Stadtrat, wie sie gesetzlich vorgegeben und im Konzept zum Jugendbeirat fixiert ist, noch in der Februarsitzung erfolgen soll. Am gleichen Tag sollen auch die beiden Mitglieder aus den Reihen des Stadtrates gewählt werden.

Die erste und zugleich konstituierende Sitzung des neuen Jugendbeirates, in dem die neun Jugendlichen und die zwei Stadträte mitarbeiten, könnte damit noch vor Ostern stattfinden. Wahlberechtigt waren rund 7.600 jugendliche Zwickauer. Von den abgegebenen Stimmzetteln war einer ungültig. Organisatorisch abgesichert wurde die Jugendbeiratswahl durch Auszubildende der Stadtverwaltung sowie Mitarbeitern des Bürgeramtes und des Amtes für Schule, Soziales und Sport.