• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Karnevalisten erinnern an fünfte Jahreszeit

Wanderung Fasching lebt weiter!

Niederfrohna. 

Niederfrohna. Fasching ist dieses Jahr anders als sonst - leiser, individuell, kaum in der Öffentlichkeit zu sehen. Um aber allen Karnevalisten trotzdem eine Art Plattform zu bieten, wurde der "Karnevals-Lauf 2021" ins Leben gerufen. Vom 13. bis 15. Februar gilt es, Strecken von fünf, zehn oder 15 Kilometern im Kostüm zurückzulegen.

Auch beim Niederfrohnaer Carnevals Club (NCC) ist es dieses Jahr sehr ruhig. Nicht eine der geplanten Veranstaltungen konnte durchgeführt werden. Der Aufruf zum Lauf kam deswegen gerade recht: "Wir möchten nach außen zeigen: Es gibt uns noch und wir lassen uns nicht unterkriegen", betonte Pierre Fiebig. "Auf unserer Tour haben uns doch einige Leute gesehen und auch dadurch gemerkt: Hey, es ist ja eigentlich gerade Faschingszeit." Zwölf Mitglieder haben sich am Samstag Vormittag an der Burg Rabenstein auf den Weg gemacht und sind über den Totenstein und vorbei an der Pleißaer Skihütte nach Limbach-Oberfrohna bis heim nach Niederfrohna etwa 17 Kilometer gelaufen. An der "Parkschänke" wartete das Versorgungsteam und es gab erst einmal warme Getränke.

"Trotz der Kälte hat die Wanderung viel Spaß gemacht", so der stellvertretende Vereinschef. "Wir blicken jetzt einfach voraus und hoffen, dass wir am 11.11. wieder starten können und dann auch mehr Möglichkeit als in dieser Karnevalssaison haben. Fasching lebt für uns weiter!"