Keine Weihnachtsgeschenke für Taschendiebe

Sicherheit Polizei klärt in Zwickau auf

keine-weihnachtsgeschenke-fuer-taschendiebe
Foto: Thomas Schmotz

Zwickau. Die Weihnachtszeit zählt zur schönsten Zeit des Jahres. Gerade die letzten Wochen vor dem Fest werden für alle zur Hochsaison. Erfahrungsgemäß kommt es in der Vorweihnachtszeit zu einem erhöhten Reiseaufkommen auf Bahnhöfen und in den Zügen. In all dieser Hektik haben Taschendiebe ein leichtes Spiel. Deshalb rüstet die Bundespolizeiinspektion Klingenthal gegen Langfinger auf.

Das Präventionsteam ist am 1. Dezember von 10 Uhr bis 14 Uhr im Hauptbahnhof Zwickau im Einsatz und wechselt die Seite. In kurzen Spielszenen stellen Beamte die häufigsten Tricks der Diebe nach, um Tipps zum Schutz zu geben.

Nützliche Tipps gegen Taschendiebe:

- Wertgegenstände, Geld und Kreditkarten in mehreren Taschen verteilt eng am Körper tragen

- verschließbare Innentaschen nutzen

- keine Wertsachen in Rucksäcken aufbewahren

- Handtaschen mit dem Verschluss nach innen unter den Arm klemmen

- misstrauisch sein, wenn man angerempelt oder "unbeabsichtigt" Kleidung beschmutzt wird

- Vorsicht bei aufdringlicher Hilfe beim Einsteigen in den Zug

- keine Einblicke in die Geldbörse gewähren

- an Automaten keine Einblicke auf die PIN- Nummer gewähren

- in aufgehängten Jacken keine Geldbörsen und Handys in den Taschen lassen

- Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt lassen