• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kinder freuen sich über neuen Spielplatz

Übergabe Stadt benötigt weniger Geld als im Baubeschluss geplant

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Mehr als 40 Mädchen und Jungen haben am Donnerstagvormittag - trotz der frostigen Temperaturen - die neuen Spielgeräte auf dem Schützenplatz in Crimmitschau in Beschlag genommen. Die Übergabe erfolgte durch Oberbürgermeister André Raphael (CDU) im Beisein von Stadträten und Mitarbeitern des Bau-Fachbereichs. Ganz überraschend ließ sich sogar, zur Freude der Kleinsten, auch der Weihnachtsmann noch blicken.

Mit dem Abschluss der Maßnahme konnte der Bereich am Schützenplatz weiter komplettiert werden. 2014 wurde bereits der erste Bauabschnitt am Schützenplatz fertiggestellt. Damals entstand unter anderem eine großzügige Skateranlage. Die Tiefbauarbeiten für die nun eingeweihte Spielanlage begannen am 9. November 2018. Dabei mussten 25 Kubikmeter Frostschutz- und 50 Kubikmeter Fallschutzmaterial verteilt werden. Die Kinder können nun eine Spielanlage, die aus Recycling-Kunststoff mit Kletterturm, Hängebrücke, Rutschen und einer Strecke zum Hangeln besteht, nutzen. Das Angebot ist für Mädchen und Jungen ab einem Alter von drei Jahren geeignet. Die Gesamtkosten für die Spielanlage betragen 46.000 Euro. Die Mittel dafür kommen jeweils zu einem Drittel aus den Töpfen von Bund, Freistaat und Stadt. Damit wurde, wie André Raphael bei der Übergabe mitteilte, sogar etwas weniger Geld als geplant benötigt. Im Baubeschluss, den der Stadtrat im September gefasst hatte, wurde der Finanzbedarf auf 54.000 Euro beziffert.