Kinder schauen über den Tellerrand

Musical Aufführung am Martinstag in der Pauluskirche

Zwickau. Guckt mal übern Tellerrand heißt es am Martinstag in der Zwickauer Pauluskirche. Am 11. November findet in diesem Jahr in der Marienthaler Kirche wieder eine gemeinsame Veranstaltung mehrerer Kirchgemeinden statt. Um 16 Uhr wird das Musical "Guckt mal übern Tellerrand" aufgeführt. Pauluskantor Matthias Grummet erklärte im Vorfeld der Aufführung: "Ein Musical vom Wünschen, Haben und Teilen. Es passt in die Zeit."

Etwa 60 Kinder, eine Band und ein knapp 20-köpfiges Team proben seit der zweiten Herbstferienwoche an diesem Stück. Kinder von der zweiten bis zur achten Klasse tanzen, spielen und singen derzeit im Gemeindehaus der Pauluskirchgemeinde. Matthias Grummet ist fasziniert: "Nachdenklich, ohne erhobenen Zeigefinger und mit Happy-End beleuchtet das Stück die Situation der Kinder und animiert Hörende wie Ausführende zum Nachdenken über unseren Wohlstand und die Frage nach Gerechtigkeit und Solidarität." Mit der Musik dazu ist ein Wurf gelungen, Song für Song ein Ohrwurm, vom Musical-Song "Unsere Teller" über indischen Raga, afrikanische Trommelszenen bis zum südamerikanischen Song. Originalton Grummet: "Schmissig, echt, emotional stimmig, einfach gut gemacht." Um noch weiteren Kindern das wichtige Thema des Teilens näher zu bringen, sind am 12. November Jungen und Mädchen aus Zwickauer Schulen eingeladen, das Stück zu sehen. Um 9 und um 11 Uhr kommen so über 1.000 Kinder aus verschiedenen Schulen in die Zwickauer Pauluskirche. msz