• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Kinder- und Jugendheim braucht Unterstützung

Aufruf Neue Spielgeräte kosten rund 8.200 Euro

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Die Mädchen und Jungen des Kinder- und Jugendheimes in Crimmitschau haben schon lange einen großen Wunsch: Sie wollen neue Spielgeräte für den Außenbereich.

Es geht nicht ohne Unterstützung

Trapez und Kletter- und Hangelstrecke kosten rund 8.200 Euro. Das ist eine Summe, die von der Kinderarche als Träger nicht ohne Unterstützung aufgebracht werden kann. Deshalb wurde das Projekt bei der Crowdfunding-Homepage der Volksbank Chemnitz angemeldet, um bis zum 30. August möglichst viele Unterstützer für das Vorhaben zu gewinnen.

Nur wenn der Verein es schafft, die nötige Gesamtsumme zu erreichen, bekommt das Kinderheim den Spendenbetrag ausgezahlt, um die Spielgeräte anzuschaffen. Wird die Summe nicht erreicht, erhält jeder seine Einzelspende zurück. "Bisher haben wir knapp 3000 Euro zusammen", sagt Sonja Dietrich, Leiterin des Kinder- und Jugendheimes.

Sie kündigt an, dass an den nächsten Tagen kräftig die Werbetrommel für die Aktion gerührt werden soll. Die Kinderarche will unter anderem Sponsoren und Gönner anschreiben. Zudem ist ein Infostand zum Großen Marktfest geplant.

Spielgeräte nur für die Kleineren

Im Kinder- und Jugendheim wohnen 39 Mädchen und Jungen. Sie klettern gern, balancieren, hangeln und schaukeln. Leider sind die vorhandenen Spielgeräte nur für die kleineren Kinder geeignet. Die größeren Jugendlichen müssen sich mit einer Tischtennisplatte und einem Rasen fürs Bolzen zufriedengeben.

"Damit auch sie in ihrer Neugier und Bewegungslust gefordert sind, möchte das Team des Kinderarche Sachsen gern im Herbst zwei neue Spielgeräte anschaffen", sagt Sonja Dietrich.



Prospekte