Kinderflohmarkt in Dänkritz war ein Erlebnis

KINDERFLOHMARKT Dritter Kinderflohmarkt wird schon geplant

Dänkritz. 

Dänkritz. Autofahrern, die am Wochenende im Neukirchener Ortsteil Dänkritz auf der Crimmitschauer Straße in Richtung Zwickau unterwegs waren, dürfte nach dem großen Parkplatz die Tafel mit der Aufschrift "Kinderflohmarkt" aufgefallen sein. Zudem stand vor dem Vereinshaus ein Pavillon, in dem Tina Frank und Nancy Bolz offensichtlich der Kälte trotzten. Denn die beiden Frauen begrüßten nicht nur die Besucher des Flohmarktes. Sie versuchten auch, für das eine oder andere Kleidungsstück oder Spielzeug einen neuen Besitzer zu finden. "Wenn es uns zu kalt wird, gehen wir rein und wärmen uns auf", sagten die beiden und hielten nach den nächsten Besuchern Ausschau.

Der Kinderflohmarkt war ein Erlebnis

Lange mussten sie nicht warten. Denn auf dem Kinderflohmarkt - übrigens nach der Premiere im Sommer bereits der zweite - gab es zeitweise ein ständiges Kommen und Gehen, wobei die meisten das Dänkritzer Vereinshaus schon bewusst ansteuerten. Drinnen hatten sich mehrere Anbieter unter anderem aus Crimmitschau und Neukirchen mit ihren Kindersachen "breit" gemacht. Tina Ludwig und Susann Pohlmann nahmen mit ihren Textilien für Kleinkinder mehrere Tische in Beschlag, andere Muttis hatten sich auch gleich einen Kleiderständer für ihre Angebote mitgebracht. Auch der Nachwuchs versuchte sich im Verkaufen. Die zehnjährige Jule Hoferrichter und die 11-jährige Stella Feustel hatten ihre scheinbar große Sammlung von Plüschtieren mitgebracht und beim Präsentieren ihrer Waren jede Menge Spaß.

Dritter Flohmarkt ist in Aussicht

"Die Premiere des Flohmarktes im Sommer war ein großer Erfolg, weshalb das keine Eintagsfliege gewesen ist", sagte mit Axel Feustel einer der Organisatoren. Den dritten Kinderflohmarkt haben sich die Dänkritzer für den 22. und 23. April in den Kalender geschrieben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!