• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kirchberg bereit für den Start in die Adventszeit

advent Kirchberger Weihnachtsbäume stehen

Kirchberg. 

Kirchberg. Am Montagvormittag fiel mit dem Aufstellen der Weihnachtsbäume in Kirchberg der Startschuss für die Einstimmung auf die Adventszeit.

Die Siebenhügelstadt gönnt sich dabei gleich zwei Bäume. Auf dem Altmarkt steht eine elf Meter hohe Coloradotanne, die mit Fug und Recht als ein echtes Prachtexemplar bezeichnet werden darf. Zusätzlich ziert den Brühl in den kommenden Wochen eine Fichte, die es immerhin auf eine Höhe von etwa zehn Metern bringt. Parallel zum Stellen der Weihnachtsbäume wurde auf dem auch die Pyramide aufgebaut.

Drehturm-Prämiere am 29.November

Wobei die in Kirchberg Drehturm genannt wird und in der Gestaltung ihrer Spitze an die markante Turmhaube der unweit vom Altmarkt befindlichen St. Margarethenkirche erinnert. Die Kirchberger Pyramide ist relativ jung. Ihre Vorgängerin stammte aus dem Jahr 1937, gilt allerdings bis heute als verschollen. Erst seit 2012 verfügt die Stadt Dank einer extra gründete Interessengemeinschaft Pyramide wieder über einen neuen Drehturm. Angeschoben wird er am 29. November um 18 Uhr im Anschluss an einen Märchenlampionumzug durch die Altstadt. Mit dem zeitgleich zum Anschieben geplanten Anleuchten des Weihnachtsbaumes beginnt in Kirchberg unter den Klängen der Glocken von St. Margarethen das Weihnachtmarkt-Wochenende.



Prospekte