Kirchberg präsentiert: Die Erfinder des Feuers

Musik Herren-Trio ist Newcomer des Jahres 2016

kirchberg-praesentiert-die-erfinder-des-feuers

Kirchberg. Möchte man mal wieder alle Sorgen des Alltags vergessen, so richtig das Tanzbein schwingen und gleichzeitig herzhaft lachen? Dann darf man die dreiköpfige, neue Band "Inventors of the Fire" nicht verpassen.

Andreas Thomä spielte im letzten Jahr auf dem Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna und wurde gleich darauf von den zwei Musikern Alexander Klemm und Marcus Schneider angesprochen, ob er nicht Lust habe, mit ihnen zu musizieren. "Wenn wir zusammenkommen, lodert das Feuer", so der Ausnahmekünstler, der mit seiner Bandbreite in Tonlagen von Tenor bis Bass jede Stimmlage meistert.

Sie covern überwiegend deutsche Songs von 1960 bis heute, haben aber seit ihrer Gründung im September letzten Jahres auch selbst Lieder geschrieben und komponiert. Hitverdächtig ist vor allem der Song "Furchtbar gerne", der den Kern der Zeit trifft: Er handelt von einer Person, die nicht mehr in dieser Welt lebt, sondern ausschließlich im Internet. Der Sänger würde gerne mit der Person in Kontakt treten und einfach etwas reelles unternehmen, aber das ist nicht möglich, weil Handy, Tablet und PC zwischen ihnen stehen.

Mit viel Witz und Charme präsentierten die Jungs ihre Songs am letzten Freitag in der Kirchberger Kulturinsel und begeisterten mit spontan geänderten Texten bekannter Lieder wie "Tür an Tür mit Anja". Gemeint war hier die Gastgeberin Anja Roocke. "Wichtigstes Instrument", witzelt Thomä, "sind die Grundtonarten. Wenn wir zusammenspielen, haben wir oft keine Noten."