• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kirchberger Autorin versprüht zu Weihnachten "Zimtstaub"

Buch Susanne Schröpel greift das Thema Weihnachten und Nachhaltigkeit auf

Kirchberg. 

Kirchberg. Passend zur Advents- und Weihnachtszeit versprüht Susanne Schröpel "Zimtstaub" - so der Titel ihres neuesten Buches. Dort greift die Kirchberger Autorin das Thema Weihnachten und Nachhaltigkeit auf. "Das Buch ist für die ganze Familie gedacht, richtet sich aber hauptsächlich an Teenager", erklärt die 37-Jährige aus Saupersdorf, die schon mehrere Bücher geschrieben hat und diese auch selbst illustriert. Das erste Buch ist 2013 entstanden und 2014 gedruckt worden und seitdem hat die Selbst-Publisherin insgesamt 13 Titel veröffentlicht. Das aktuelle Werk "Zimtstaub" ist eine Kurzgeschichte auf 54 Seiten. Zum Inhalt hat Susanne Schröpel einiges verraten und macht damit neugierig: "Es dreht sich alles um den Konsum kurz vor Weihnachten." Die Hauptakteurin ist eine Teenagerin. Sie hat Freundinnen - und wie in dem Alter nicht ungewöhnlich, stehen die Mädels auf neueste Modetrends. Es sind gute Freundinnen, die auch Konflikte überstehen. "Da das Mädchen etwas hochsensibel ist, sieht sie auch das, was hinter dem Konsum steht und was ihre Familie für sie tut, beispielsweise gemeinsam zu backen. Sie merkt, dass solche Dinge viel wertvoller sind als Konsum. "Es geht darum, wieder mehr zurückzukehren zur Ruhe. Dazu sind wir ja jetzt gezwungen durch die Pandemie. Man sollte die Dinge wertschätzen und nicht immer nur meckern", sagt Susanne Schröpel, die das Schreiben neben dem beruflichen Alltag für sich entdeckt hat. Als nächstes hat sie vor, ihre Gartenzaun-Reihe fortzuführen und auch an einer Fortsetzung ihres Romanes zu arbeiten.