• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kirche Beiersdorf startet großes "Bike-Projekt"

VORHABEN Beiersdorfer Pfarrer hofft auf mehr junge Leute

Beiersdorf. 

Beiersdorf. Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel und einem anschließenden Fest ist an der Kirche im Fraureuther Ortsteil Beiersdorf jetzt ein "Bike-Projekt" gestartet worden. Das soll unter anderem aus einer Schrauberwerkstatt und einem Fahrrad-Parcours bestehen, wobei die Werkstatt in einem Nebengebäude des Pfarrhofes schon gut ausgerüstet ist.

"Im Notfall können wir hier schon unsere Fahrräder reparieren, künftig können das auch 'fremde' Radtouristen", sagt Fred Thümmler, der mit seinen Freunden Jonah Virginas, Paul Ullmann und Niklas Zimmermann den Besuchern der Auftaktveranstaltung für das "Bike-Projekt Beiersdorf" schon einmal Rede und Antwort stand. Das Quartett testete an diesem Nachmittag auch die im hinteren Bereich des Pfarrhof-Areals aufgebauten Hindernisse. "Diese haben die Jungs in den letzten Tagen extra aufgeschüttet und zum Teil mit Brettern verstärkt", sagte der Beiersdorfer Pfarrer Andreas Virginas, der mit diesem "Bike-Projekt" die Kirche für Kinder und Jugendliche interessanter machen will.

"Ich bin begeistert, wie viele Menschen aus der Region auf unser Vorhaben positiv reagiert haben", meinte der Pfarrer mit einem Blick auf die vielen Besucher im Pfarrhof. Aufgrund der noch nicht endgültig überwundenen Corona-Pandemie sei für ihn völlig offen gewesen, ob viele Leute zum Gottesdienst kommen würden oder nicht. Die anfängliche Skepsis war schnell verflogen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!