Kita-Sportfest: Staffellauf mit Hindernissen

Veranstaltung Kampf um Bürgermeisterpokal in Lichtentanne

kita-sportfest-staffellauf-mit-hindernissen
Vier Teams kämpfen auf Pantoffeln um den Bürgermeisterpokal. Foto: Nicole Schwalbe

Lichtentanne. Seit 15 Jahren veranstaltet die Sportkindertageseinrichtung "Zwergenland" in Schönfels das Sportfest mit allen vier Kitas aus Lichtentanne. "Unsere Kinder haben im Voraus bereits das Kindersportabzeichen Flizzy gemacht", erzählt Antje Garnisch, Leiterin vom Zwergenland.

Das sächsische Sportabzeichen "Flizzy" gibt es bereits seit 4 Jahren für Kinder im Vorschulalter. Hier mussten die Kleinen also bereits 7 Stationen wie zum Beispiel Standweitsprung, Zielwerfen und Balancieren meistern, um am Tag des Sportfestivals mit dem Sportabzeichen ausgezeichnet zu werden.

Staffellauf um den Bürgermeisterpokal

Nach einem anstrengenden, wettkampfreichen Vormittag folgte der krönende Abschluss: der Staffellauf um dem Bürgermeisterpokal. Den Pokal hatte der Bürgermeister Tino Obst bereits am Morgen in die Kita gebracht, zum Überreichen am Mittag fehlte ihm terminlich leider die Zeit.

Um diesen Pokal für ein Jahr zu bekommen, mussten die 6 besten Flitzer der Ebersbrunner "Pleißenknirpse", Schönfelser "Zwerge", Lichtentanner "Parkwichtel" und Stenner "Pfiffikusse" ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mithilfe des Kreissportbundes und dem TSV Lichtentanne wurde ein vielseitiger Staffellauf durchgeführt.

Unter der Leitung von Dr. Helga Strobelt, TSV Lichtentanne, mussten die Teams nicht nur schnell laufen, sondern in der Staffel selbst auch Sandsack-Zielwurf und Hockey-Künste zeigen oder in riesigen Pantoffeln den Staffelstab zum Ziel tragen. Sieger des Staffellaufs war letztendlich das Team vom "Zwergenland".