Kita "Wirbelwind" einmal ganz klein

Modell Kindertagesstätte bekommt zum 10. Geburtstag ein besonderes Geschenk

kita-wirbelwind-einmal-ganz-klein
Die Leubnitzer Kita "Wirbelwird" gibt es jetzt auch als Modell. Foto. Thomas Mi chel

Leubnitz. Die Kindertagesstätte "Wirbelwind" im Werdauer Ortsteil Leubnitz feierte am Wochenende ihr zehnjähriges Bestehen. Und deswegen gibt es das Haus an der Schulstraße seit letzter Woche gleich zweimal.

Neben dem Original steht jetzt im Bereich des Haupteingangs der Tagesstätte ein Modell, das die Mädchen und Jungen feierlich übergeben bekamen. "Wir wollten für unsere Einrichtung etwas Bleibendes. Dann kam uns die Idee mit dem Modell, dass wir im Winter als Futterhaus für Vögel nutzen können", blickte "Wirbelwind"-Chefin Kerstin Progscha zurück.

Im Modell steckt viel Arbeit

Über ihre Stellvertreterin Janine Neubauer kam dann der Kontakt zu Stefan und Katja Stein aus Werdau. Das Ehepaar baut schon viele Jahre besondere Vogelhäuschen. "Das war schon eine besondere Herausforderung, wobei auch die Hanglage des Hauses eine große Rolle spielte", sagte Katja Stein.

Die Arbeiten an dem Modell begannen bereits in den Wintermonaten mit dem Fotografieren der einzelnen Ansichten des Gebäudes. "Mein Mann hat wie immer die Holzarbeiten erledigt, ich war dann für die Bemalung des Modells zuständig", verriet die Werdauerin. Und als Kerstin Progscha das große Tuch vom Modell nahm, gab es von den Kindern jede Menge Beifall.

Kinder waren vom Modell begeistert

Finanziert wurde der Bau des "Wirbelwind"-Modells durch eine Spende des verstorbenen Leubnitzer Allgemeinmediziners Michael Schubert. Dessen Frau Rosmarie war bei der Einweihung des großen Vogelhäuschens dabei und freute sich, dass das Geschenk bei den Kindern auf Gefallen stieß.

"Ich war vor zehn Jahren bei der Einweihung des Kindergartens auch schon dabei, zumal unsere Enkelkinder damals auch in diese Einrichtung gegangen sind", sagte die Leubnitzerin. In der Kindertagesstätte "Wirbelwind" werden derzeit 276 Mädchen und Jungen vom Krippenalter bis zum Hort von 22 Mitarbeitern betreut.