Kleine Kunstwerke im Lichterglanz

Sonderschau Weihnachtsausstellung im Museum

kleine-kunstwerke-im-lichterglanz
Bei der aktuellen Schau des Museums steht die Weihnachtszeit postalisch im Mittelpunkt. Foto: abu

Seit Mitte des Monats und bis zum 22. Januar heißt es im Esche-Museum "Kleine Kunstwerke im Lichterglanz - Briefmarken zur Weihnachtszeit".

Dabei stehen Sammelstücke im Mittelpunkt, die auf den ersten Blick manchmal übersehen werden: "Oft müssen sie erst unter die Lupe genommen werden, aber besonders auf der Weihnachtspost fallen die kleinen Kunstwerke auf Briefen und Karten ins Auge", findet Gabriele Pabstmann (Foto). "So sind die mit festlichen Motiven gestalteten Briefmarken und Sonderstempel ein besonderes Sammelgebiet der Philatelisten." Laut der amtierenden Leiterin des Museums spannen die Themen den Bogen von der biblischen Weihnachtsgeschichte über Volkskunst bis zum beliebten Weihnachtsmann, Nikolaus oder Engel.

Faszinierend ist die detailgetreue Abbildung auf kleinstem Format. Die Sammler Klaus Haubold und Armin Richter zeigen philatelistische Objekte mit Weihnachtsmotiven der letzten Jahrzehnte. Außerdem werden Entwürfe des Chemnitzer Briefmarkengrafikers Harry Scheuner präsentiert. Als besonderer Bereich für die jungen Besucher wurde eine lebensgroße Kinderpost eingerichtet.