Kleine Mannschaft - Großer Ehrgeiz

Fußball F-Junioren freuen sich auf den Pfingst-Cup

kleine-mannschaft-grosser-ehrgeiz
Die erfolgreiche Mannschaft der F-Junioren. Sie ist in den Punktspielen ungeschlagen. Foto: Frenzel

Niederlungwitz. Bei den Kickern der F-Junioren des SV Lok Glauchau/Niederlungwitz wächst die Vorfreude auf den Pfingst-Cup. Die neun- und zehnjährigen Fußball-Talente treffen am Samstag auf hochkarätige Gegner.

"Der Pfingst-Cup ist für unsere Mannschaft ein Saison-Höhepunkt. Wir peilen - wenn alles optimal läuft - einen einstelligen Platz an", sagt Trainer Mario Medicke. Er hat die letzten Übungseinheiten bereits genutzt, um seine Schützlinge optimal auf das Turnier vorzubereiten. Schließlich finden die Partien auf einem größeren Spielfeld als in den Punktspielen statt.

Mit acht statt elf Spielern geht es aufs Feld

Beim Pfingstcup besteht ein Team aus einem Torhüter und sieben Feldspielern. In den Punktspielen kommen ein Torhüter und fünf Feldspieler zum Einsatz. Medicke: "Das ist schon eine Umstellung."

Die Lok-Kicker haben in der Kreisoberliga (Staffel 5) eine überragende Saison gespielt. Sie konnten bisher alle 13 Spiele gewinnen. Mit 39 Punkten und 122:15 Tore steht das Team schon vorzeitig als Staffelsieger fest. Damit lässt man unter anderem (etablierte) Vereine wie den Meeraner SV und den VfB Empor Glauchau hinter sich.

Wie ist diese positive Entwicklung möglich?

"Da gibt es verschiedene Faktoren", sagt Mario Medicke. Das Team würde nun schon fast drei Jahre fast unverändert zusammenspielen. Die drei Mädchen und sieben Jungen gelten als trainingsfleißig.

"Wir können fast immer komplett trainieren. Natürlich kommt manchmal auch etwas Glück dazu", sagt Mario Medicke, der mit seinen Nachwuchskickern am 10. Juni das letzte Punktspiel auswärts bei Traktor Neukirchen bestreiten muss. Am 17. Juni treffen die Sieger aus allen fünf Kreisoberliga-Staffeln aufeinander.