• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Klinikum freut sich über Geburten-Boom

Bilanz 173 Mädchen und 203 Jungen kamen im ersten Halbjahr zur Welt

Werdau. 

Werdau . Die positive Geburten-Entwicklung in der Pleißentalklinik in Werdau hält an. Im ersten Halbjahr 2015 erblickten 376 Kinder das Licht der Welt. Zum Vergleich: In den ersten sechs Monaten des Vorjahres wurden 325 Kinder geboren. "Damit liegen wir voll im Trend, in Deutschland werden derzeit wieder etwas mehr Kinder geboren", freut sich Oberarzt Uwe Wolfgang Schröter. In der Pleißentalklinik kamen 173 Mädchen und 203 Jungen zur Welt. In sechs Fällen konnten sich die Eltern über Zwillinge freuen. Zu den häufigsten Namen bei den Mädchen gehören bisher Lilli (4-mal) und Emily (3-mal). Bei den Jungen haben sich die Eltern oft für Max (7-mal) entschieden. Niklas, Anton, Paul und Oskar tauchen jeweils viermal auf der Namensliste auf. Die positive Entwicklung in Werdau ist aber auch auf die umfangreichen Aktivitäten von Uwe Wolfgang Schröter und seinem Team zurückzuführen. Neben dem regelmäßig stattfindenden Infoabend "Geburt" gibt es einen Männerabend mit dem Titel "Der schwangere Mann" und den Sachkundeunterricht für Schüler aus den vierten Klassen mit dem Motto "Das Leben beginnt - ein Mensch wird geboren".



Prospekte