Klinikum: Handwerker rücken Anfang des neuen Jahres an

Cafeteria weicht Patientenaufnahme

klinikum-handwerker-ruecken-anfang-des-neuen-jahres-an
Betriebsleiter Uwe Hantzsch. Foto: Frenzel

Werdau. Die Pleißentalklinik in Werdau plant eine Umgestaltung des Eingangsbereichs. Dort, wo sich bisher noch die Cafeteria befindet, soll künftig die Patientenaufnahme untergebracht werden. Die Handwerker rücken zu Beginn des nächsten Jahres an. Die Fertigstellung ist bis Sommer 2017 geplant. Dabei wird eine Fläche von rund 90 Quadratmetern umfunktioniert. Über die Investition hat Betriebsleiter Uwe Hantzsch informiert.

Damit können quasi zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Das Interesse am Angebot der Cafeteria war - vorsichtig ausgedrückt - in den Nachmittagsstunden oft überschaubar. Sie soll nun gemeinsam mit einem kleinen Shop in den Speisesaal, der sich im Kellergeschoss befindet, integriert werden. Zuvor bekommt der Speisesaal, den Mitarbeiter, Patienten und Besucher nutzen, eine Frischekur durch die Maler. "Am Angebot wird sich durch den Umzug nichts ändern. In der Vergangenheit waren die beiden Bereiche nicht voll ausgelastet", sagt der Betriebsleiter. Dafür können die Bedingungen in der Patientenaufnahme deutlich verbessert werden - mit zwei Arbeitsplätzen für die Mitarbeiter, einem Büro im Hintergrund und einem Wartebereich. Die Pleißentalklinik in Werdau verfügt über rund 240 Betten für Patienten.