• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Knöllchen" mit Park-Tipps

Bilanz Verkehrssünder haben schon 16.500 Euro gezahlt

Die Mitarbeiter des Fachbereichs Öffentliche Ordnung und Sicherheit haben in Werdau im ersten Halbjahr bisher 1514 Parkverstöße festgestellt. Dadurch fließen rund 16.500 Euro in die Stadtkasse. Die Zahlen hat Fachbereichsleiter Florian Kieslich auf Blick-Anfrage mitgeteilt.

Interessant: Die Ordnungshüter stellen mehr Verstöße fest. Im gesamten Jahr 2014 wurden 2547 Verkehrsordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr geahndet - dadurch konnte die Stadt rund 27.100 Euro einnehmen. Der Wert kann im aktuellen Jahr wahrscheinlich übertroffen werden. "Kontrollen finden im gesamten Stadtgebiet statt. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Einhaltung der Regelungen bezüglich Behindertenparkplätze und Feuerwehrzufahrten gelegt", informiert Florian Kieslich. Interessant: Die Autofahrer, die in Werdau einen Strafzettel hinter den Scheibenwischer geklemmt bekommen, sollten sich das Blatt im DIN-A6-Format aufheben. Darauf befindet sich nämlich eine Übersicht mit allen Parkplätzen im Stadtgebiet. Die meisten Stellplätze dürfen dabei in Werdau sogar kostenlos genutzt werden.



Prospekte