Knapp 8000 Gäste feiern beim Kinderfest mit

Tierpark Förderverein der Einrichtung feiert Jubiläum

knapp-8000-gaeste-feiern-beim-kinderfest-mit
Die Alpakas trauten der Wassertaufe nicht und waren froh, als das Prozedere vorüber war. Foto: Steffi Hofmann

Limbach-Oberfrohna. 7.723 Besucher - diese gewaltige Zahl stürmte am Sonntag zum traditionellen Kinderfest in den Limbacher der Tierpark. Im Rahmen des Festes wurden unter anderem sechs neue Pinguine aus Dortmund im Pinguin-Land begrüßt. Trubel herrschte aber auch bei den Alpakas. Anfang August startete der Tierpark eine Namen-Suchaktion. Besucher konnten Vorschläge für die vier flauschigen Jungtiere abgeben. Pedro, Arames, Bailey und Marla haben es in die Endauswahl geschafft.

25 Jahre Tier-Förderverein

Feststimmung herrschte am Sonntag auch unter den Mitgliedern des Tierpark-Fördervereins. Der feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. 2009 übernahm Klaus Eulenberger den Vorsitz des 1992 gegründeten Vereins mit damals 20 Mitgliedern. Heute zählt die Gemeinschaft 157 Mitstreiter. Besonders stolz ist Eulenberger, dass der Limbacher Tierpark in diesem Jahr auf einen Besucherrekord zusteuert. "Wir werden die 100.000er-Marke knacken und das trotz gestiegener Eintrittspreise", sagte er am Sonntag zum Fest. Aktuell haben knapp 70.000 Gäste den Amerika-Tierpark in diesem Jahr besucht.

Nächstes Ziel: Inka-Land

Zu den nächsten großen Projekten zählen laut Eulenberger zum einen der Bau des Inka-Landes an die Stelle des jetzigen Bauernhofs und die Neubesetzung des Raubtierkäfigs, in dem vor gut einer Woche die Leoparden-Dame Kira eingeschläfert werden musste. Ob erneut eine Großkatze nach Limbach-Oberfrohna kommt, dazu wollte sich Klaus Eulenberger nicht äußern.