"Köpfe nicht hängen lassen"

Interview mit Eispiraten-Torhüter Niklas Deske

Torhüter Niklas Deske (21) stand am Montagabend zum dritten Mal in dieser Saison im Kasten der Eispiraten. Er konnte die 2:4 (0:1,1:2,1:1)-Niederlage gegen Ravensburg nicht verhindern.

Eishockey ist ein Mannschaftssport. Und wir sind ein Team, in dessen Kabine nicht mit dem Finger auf bestimmte Leute gezeigt wird. Es war aber mit Sicherheit zu sehen, dass unser kleiner Kader müde ist.

Wann haben Sie erfahren, dass sie zum Einsatz kommen?

Chris Lee hat mich zum Training am ersten Weihnachtsfeiertag über seine Pläne informiert. Es kam also nicht überraschend.

Auf keinen Fall. Jeder, der in die Kabine kommt, glaubt an die Pre-Play-offs. Wir dürfen jetzt nur die Köpfe nicht hängen lassen. Es sind noch etliche Partien zu absolvieren.