Kooperiert Zwickau bald mit China?

Wirtschaft Chinesische Wirtschaftsdelegation zu Gast in Zwickau

kooperiert-zwickau-bald-mit-china
Repräsentanten einer starken Industrie-, Handels- und Tourismusregion aus China. Foto: IHK

Zwickau. In der vergangenen Woche stattete eine chinesische Wirtschaftsdelegation der IHK Regionalkammer Zwickau einen Besuch ab. Die 13 Vertreter aus Unternehmen, Verwaltung und Politik der südchinesischen Region Guangzhou besichtigten in diesem Zusammenhang unter anderem die SASIT Industrietechnik Zwickau und trafen im Rathaus auf städtische Wirtschaftsförderer.

Anschließend reisten die Gäste weiter zur Gläsernen Manufaktur von VW Sachsen. Beide Seiten verbindet eine starke Dominanz im automobilen Sektor, wie die Teilnehmer während der Gespräche feststellten.

Große Pläne für die Zukunft

"Gern möchten wir die Zwickauer Automobilindustrie näher kennenlernen. Auch in anderen Bereichen wünschen wir uns eine Zusammenarbeit und das möglichst schnell", sagte dazu Luo Ganzheng, stellvertretender Bürgermeister des 14 Millionen Einwohner zählenden Verwaltungsbezirks.

Michael Stopp, IHK-Referatsleiter Industrie/Außenwirtschaft, berichtete über das sächsische Zulieferernetzwerk AMZ und bot verschiedene Kooperationen an und erläuterte diese. Gleichzeitig sprach er eine Einladung zum Internationalen Jahreskongress der Automobilindustrie am 24. und 25. Oktober in Zwickau aus.