Kornhaus macht sich hübsch

Ehrgeiziges Vorhaben Zweiter Bauabschnitt beginnt im Frühjahr

Die Sanierung des mittelalterlichen Kornhauses in Zwickau liegt im Zeit- und Kostenplan. Diese positive Einschätzung trafen am Donnerstag bei einem Vor-Ort-Termin Oberbürgermeisterin Pia Findeiß und Baubürgermeister Rainer Dietrich. Die denkmalschutzgerechte Sanierung des historischen Dachstuhles ist so gut wie abgeschlossen. "Er ist dicht", so die Fachleute. Lediglich ein bis zwei Prozent der Schieferdeckung konnten witterungsbedingt nicht mehr realisiert werden. Nun folgen der Anbau der Bastei, der Innenausbau, die Sanierung der Fassade sowie der Einbau der Fenster und die Gestaltung der Außenanlagen. Der Einzug und die Eröffnung der Stadtbibliothek sollen planmäßig 2014 stattfinden. Der Dachstuhl des 1480/1481 errichteten Gebäudes, der aufgrund seiner Konstruktion und seiner Mehrgeschossigkeit einmalig ist, war noch 2009 akut einsturzgefährdet. Dank des Einsatzes von Verantwortlichen des Denkmalschutzes und Fach-Ingenieuren konnte, nachdem die Stadt das Kornhaus erworben hatte, im Oktober 2009 mit der Notsicherung und den Arbeiten zum Erhalt begonnen werden. Der erste Bauabschnitt zur Sanierung und Umbau zur Bibliothek konnte nun abgeschlossen werden. Die Kosten betragen gut zwei Millionen Euro bei einer Förderung von rund 1,46 Millionen Euro. Im Frühjahr 2013 soll mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden. msz