Kreuzband-OP sorgt für lange Pause

Eishockey Erik Gollenbeck wurde in Köln operiert

Erik Gollenbeck (20) kann nach seiner Knieoperation, bei welcher das Kreuzband wieder zusammengeflickt wurde, seit dieser Woche wieder ohne Krücken laufen. Der Eingriff erfolgte im November bei einem Spezialisten in Köln.

"Erik Gollenbeck hat mit den ersten Reha-Maßnahmen begonnen und verbringt momentan viel Zeit beim Team", sagt Eispiraten-Medienchef Stefan Aurich. An ein Comeback in der laufenden Saison ist aber nicht zu denken, frühestens im August 2016 wird "Golle" wieder auf dem Eis stehen. Nachdem das Gehalt von Erik Gollenbeck von der Krankenkasse übernommen wird, haben sich die Eispiraten als Ersatz die Dienste von Bruce Becker (aus Bayreuth) gesichert. Trotzdem halten Trainer Chris Lee und Sportchef Ronny Bauer weiter Ausschau nach Verstärkungen. Eine Position kann auf jeden Fall noch besetzt werden. "Die Wechselfrist in der Deutschen Eishockey Liga endet am 31. Dezember. Davor wird es noch einmal Bewegung geben", vermutet Ronny Bauer.