Kripo konnte mutmaßlichen Beschmierer in Zwickau stellen!

Blaulicht Sachschaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt

Zwickau. 

Zwickau. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Zwickau hat einen Tatverdächtigen zu mehren Sachbeschädigungen und Verwenden von verfassungsfeindlichen Symbolen gestellt. Das teilte die Polizeidirektion am heutigen Freitagmittag mit.

Ermittlungen sollen in Kürze abgeschlossen werden

Ein zunächst Unbekannter hatte im März im Bereich Hermannstraße/Händelstraße mehrere Fahrzeuge und Hauswände mit Farbe besprüht. Insgesamt waren neun Pkw und fünf Hausfassaden betroffen. Neben Zahlen und Buchstaben wurden auch zwei Hakenkreuze und zwei SS-Runen aufgebracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden hat sich auf mindestens 2.000 Euro summiert.

Die umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen, in deren Rahmen auch mehrere Zeugen gehört wurden, führten die Beamten schließlich zu einem 18-jährigen Deutschen. Er steht im Verdacht die Schäden verursacht zu haben. Die Ermittlungen werden in Kürze abgeschlossen und die Ergebnisse anschließend an die zuständige Staatsanwaltschaft übersandt.