Kürbiszauber: Neue Strecke für Lampionumzug

Veranstaltungen Viele Aktionen am 27. Oktober in Werdau

kuerbiszauber-neue-strecke-fuer-lampionumzug
Die Kürbisse sollen am Freitag wieder für die Dekoration der Innenstadt genutzt werden. Foto: Stadtverwaltung

Werdau. Zum Kürbiszauber, der am 27. Oktober stattfindet, sollen die Teilnehmer am Lampionumzug über eine neue Strecke geschickt werden. Start ist 18 Uhr am Brunnen auf dem Markt. Von dort geht"s durch die Kleine Burggasse über die Burgstraße zur Marienkirche, wo der Posaunenchor aufspielen wird. Anschließend führt der Weg wieder über den Markt zurück zum Brunnen. Durch die Baustellen, die es im Stadtzentrum gibt, entfallen verschiedene andere Streckenvarianten.

Achte Auflage der Veranstaltung

Neben Stadtfest und IFA-Oldtimertreffen hat sich der Kürbiszauber in den letzten Jahren zu einer weiteren Großveranstaltung in Werdau entwickeln. Die Organisatoren kümmern sich momentan schon um die Vorbereitung der achten Auflage. Am Freitag dreht sich in der Zeit von 16 bis 21 Uhr wieder (fast) alles um die beliebte Herbstfrucht. Rund 70 Händler, Gastronomen, Handwerker und Vereine präsentieren sich auf dem Markt. "Im Gepäck haben sie jede Menge attraktive Angebote rund um die kultige Pflanze", verspricht Rathaussprecher André Kleber.

Kürbis als Kunst

Der Kürbis spielt - wie sollte es auch anders sein - natürlich auch bei der Dekoration eine wichtige Rolle. Im Vorfeld sind alle Kinder wieder zum Kürbisschnitzen aufgerufen. Daran beteiligen sich wie schon in den letzten Jahren auch wieder viele Kindertagesstätten und etliche Vereine. Die kleinen und großen Kunstwerke können am Freitag zwischen 12 und 13 Uhr an der Geschäftsstelle der "Freien Presse" abgegeben werden. Die Prämierung der schönsten Kürbis-Dekoration ist unmittelbar nach dem Lampionumzug geplant.