Kulinarische Reisen ins Nachbarland

ANGEBOTE "Restaurant Prague" lädt zum Verweilen ein

Werdau. 

Werdau. Normalerweise liegt die tschechische Hauptstadt Prag gut 270 Kilometer von Werdau entfernt, für einen Kurztripp in die "Goldene Stadt" an der Moldau benötigt der Autofahrer gut drei Stunden. Doch seit ein paar Monaten geht es auch anders. Denn Michal Jezek aus Prag öffnete in der Werdauer Weberstraße sein "Restaurant Prague", in dem die traditionelle tschechische Küche einschließlich der Getränkespezialitäten aus dem Nachbarland die erste Geige spielen.

Zutaten frisch aus Prag

In der Küche schwingt Michal Jezeks Lebensgefährtin Magda Bartosova den Taktstock. "Bei uns wird absolut frisch gekocht, die benötigten Zutaten holen wir regelmäßig aus Prag", betont der Wirt, welcher gelernter Gastronom ist. Auch "seine" Köchin hat ihren Beruf von der Pike auf gelernt und hat viel Erfahrung gesammelt. Geöffnet hat das Restaurant in der Weberstraße - für die älteren Werdauer hat diese Adresse schon eine lange Tradition - dienstags bis samstags von 11.30 bis 14 Uhr und 18 bis 22 Uhr sowie sonntags von 11.30 bis 16 Uhr. 

"Unsere Räume sind gemütlich eingerichtet, sodass sich unsere Gäste richtig wohl fühlen können", sagt Michal Jezek, der mit seinem Team auch gerne Feierlichkeiten für Familien oder andere Gruppen ausrichtet. Dafür gibt es im Restaurant einen gesonderten Raum mit bis zu 25 Plätzen.