Kulinarische Weltreise mitten in Crimmitschau

Premiere Am 2. und 3. Juni findet zum ersten Mal ein Street-Food-Markt statt

kulinarische-weltreise-mitten-in-crimmitschau
Blick auf den Street Food Markt in Meerane. Die vielen Leckereien sollen nun auch am ersten Juni-Wochenende viele Besucher nach Crimmitschau locken. Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. In der Innenstadt gibt es eine Premiere: Am 2. und 3. Juni findet erstmals ein Street-Food-Markt statt. Dann soll es unter anderem afrikanische, mexikanische und amerikanische Leckereien geben. Die Besucher können zudem Insekten bestellen und Fleisch aus dem Smoker probieren. Der Street-Food-Markt wird von Tino von Scholz, Betreiber der Diskothek "Nachtwerk" in Zwickau, organisiert.

Nicht ganz alltägliche Angebote

"Sowohl bei den Speisen als auch bei den Getränken soll es nicht ganz alltägliche Angebote geben", sagte Tino von Scholz in dieser Woche bei einer Pressekonferenz im Zentrumsbüro in Crimmitschau. Er geht davon aus, dass 13 bis 15 Stände auf dem Markt und in der Fußgängerzone aufgebaut werden können. Die Teilnehmer rollen zum Teil mit bis zu zwölf Meter langen Spezial-Trucks nach Crimmitschau.

Das Team um Tini von Scholz kümmert sich in diesem Jahr in fünf Städten um die Street-Food-Märkte. Zu Beginn des Monats wurde bereits eine Schlemmermeile in Meerane aufgebaut. Nun folgt Crimmitschau. Danach stehen weitere Street-Food-Märkte in Reichenbach, Aue und am letzten September-Wochenende in Werdau im Kalender. "Wir spüren, dass auch die ältere Generation das Angebot annimmt und Dinge ausprobiert", sagte der Organisator.

Zauberkünstler am 2. Juni

Tino von Scholz hat sich in dieser Woche mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und der Werbegemeinschaft getroffen. Dabei wurden auch Details zum Rahmenprogramm besprochen. An beiden Tagen läuft auf dem Markt die passende Musik vom Band. Ein Teil der Innenstadthändler plant eigene Aktionen. Am 2. Juni ist ein Zauberkünstler in der Innenstadt unterwegs. Knut Kielmann sorgt am Sonntag für musikalische Unterhaltung.