Kunstwerk aus Elfenbein

Ausstellung Zeitreise im Museum Priesterhäuser

Am gestrigen Dienstag wurde im Museum Priesterhäuser Zwickau das Objekt des Monats November im Rahmen einer öffentlichen Führung vorgestellt. Es handelt sich hierbei um eine detailverliebte Elfenbeinschnitzerei, angefertigt von einem Hüttenmann in der Zeit um ca. 1800. Das Museum bietet im laufenden Monat eine einstündige Sonderführung, welche die Besucher vor der Kulisse der sorgfältig restaurierten antiken Schlafstuben, Kammern und Küchen mit auf eine Reise in die Vergangenheit der Baulichkeiten und Lebenswelt einstiger Bewohner nimmt, sich aber verstärkt dem Elfenbeinexponat und seiner Entstehung widmet und im Gegensatz zum sonstigen Museumsbesuch einer Voranmeldung bedarf. Ungeachtet dessen bietet das Museum Priesterhäuser auch weiterhin seine privaten Führungen durch die historischen Gebäude für Gruppen bis zu einer Stärke von maximal 20 Personen an. Diese finden außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten statt und bieten als besonderes Highlight eine Verköstigung entsprechend der Ess- und Trinkkultur des Zwickaus von vor 500 Jahren. Dafür bereiten die Mitarbeiter der Einrichtung Brotsuppe oder Flecke an originaler Feuerstelle in der alten Rußküche publikumswirksam zu, ehe dann an der Gemeinschaftstafel gespeist wird.