Länderabend mit japanischen Gast-Studenten

Austausch Heute Abend um 18 Uhr im Tivoli

laenderabend-mit-japanischen-gast-studenten
15 japanische Studenten besuchten die Westsächsische Hochschule Zwickau in diesem Monat. Foto: L. Thiele

Zwickau. Eine Gruppe japanischer Studierender besucht die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ), um Englisch und auch etwas über die europäische Kultur zu lernen. Um den angehenden Ingenieuren und Naturwissenschaftlern der Technischen Universität Muroran Fasching und Karneval näherzubringen, hatten die Dozentinnen Heike Lehr und Hanna Dietz Pfannkuchen, Partyhüte und Luftschlangen besorgt.

Bereitwillig ließen sich die jungen Japaner anstecken vom Karnevalsfieber und schunkelten mit beiden Dozentinnen im Raum der WHZ. Weil Zwickau keine Faschingshochburg ist, erzählte die in Dinkelsbühl an der Romantischen Straße geborene Englischdozentin Heike Lehr vom Fasching in ihrer Heimat, bei dem die Menschen nicht "Alaaf", sondern "Tschitschatscha" rufen und den Winter und die bösen Geister damit vertreiben.

Angekommen ist die Gruppe, die von der deutschen Dozentin Margit Krause-Ono begleitet wird, am 23. Februar in Deutschland. Neben dem Englischunterricht am Vormittag blieb an den Nachmittagen immer Zeit, um Zwickau kennenzulernen. Stationen waren unter anderem der Schwanenteich, das Robert Schumann Haus und die Innenstadt im Allgemeinen.

Der 21-Jährige Hiroki Taketa besucht das erste Mal Europa und möchte besonders seine Kommunikation auf Englisch verbessern. Der junge Mann, der aus Sapporo kommt auf der nördlichsten Hauptinsel Japans Hokkaido studiert Physik im Master und fand besonderes Gefallen am Schwanenteich, auch wenn er keine echten Schwäne gesehen hat.

Ein Highlight des Aufenthaltes der 15 Studierenden ist der heutige Themenabend im Tivoli. Zu dem Abend sind alle Studierenden und Nicht-Studierenden eingeladen, die etwas über Japan erfahren und sich mit den japanischen Studenten austauschen möchten. Los geht es 18 Uhr.