Landwirtschaft zum Anfassen

Feldtag Besucher in Rußdorf erleben heute den 7. Feldtag

landwirtschaft-zum-anfassen
Zum Feldtag in Rußdorf werden um die 100 Landwirtschaftsfahrzeuge zu sehen sein. Foto: Hofmann

Rußdorf. Den Landwirten eine Plattform bieten und Besuchern zeigen, wie die Arbeit auf dem Feld funktioniert - das ist das Ziel des mittlerweile 7. Feldtages, der am morgigen Sonntag ab 10 Uhr in Rußdorf auf der Waldenburger Straße 164 stattfindet.

"Wir wollen mit dem Feldtag zeigen, was Landwirtschaft alles kann", sagt Thomas Fichtner vom Landwirtschaftsverein, der das Ganze organisiert hat. Er und Michael Rogler hatten vor einigen Jahren die Idee, Landwirtschaft zum Anfassen zu präsentieren. "Zum einen wollen wir Bürgern zeigen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Zum anderen soll der Feldtag ein Treff für alte und junge Bauern sein", so Fichtner. Um die 100 Fahrzeuge werden am Sonntag auf dem Gelände Am Heimatblick erwartet.

Eine Aufgabe des Vereins sei es, historische Maschinen ausfindig zu machen und sie auf Vordermann zu bringen. Mit einer Flügelmaschine aus den 1930er Jahren wurde zum Beispiel bei vergangenen Feldtagen auf einer Schaufläche das Getreide gedroschen. Neben den vielen alten und neuen Landwirtschaftsmaschinen gibt es auch eine Menge Tiere, wie Pferde oder Esel beim Feldtag. Familie Müller aus Chemnitz war beim letzten Feldtag überwältigt von der vielen historischen Technik. "Es ist sehr faszinierend zu sehen, wie die Bauern früher schuften mussten, damit es Essen auf den Tisch gab", sagte Michael Müller.