Landwirtschaftsmuseum: Neue Saison startet

Saison Blankenhainer Museum öffnet am Samstag seine Pforten für die Gäste

landwirtschaftsmuseum-neue-saison-startet
Im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain startet am kommenden Samstag die neue Saison. Foto: Thomas Michel

Blankenhain. Im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain war im letzten Vierteljahr nur rein äußerlich Ruhe angesagt. Das zahlenmäßig eher überschaubare Team um Jürgen Knauss und Jörg Hahnel haben in den verschiedenen Ausstellungen des Museums unter anderem einige Veränderungen vorgenommen oder komplett neue "Geschichten" gestaltet.

Saison 2018 startet

Letzteres dürfte auf jeden Fall auf die neue Dauerausstellung "Wohnung einer Heimatvertriebenenfamilie in den 1960er Jahren im Schloss Blankenhain" zutreffen. Besagte Wohnung wurde in der 2. Etage des Schlosses eingerichtet und ist am kommenden Samstag ab 14 Uhr zum ersten Mal zu sehen.

An diesem Tag startet das Museum im Crimmitschauer Ortsteil offiziell in die Ausstellungssaison 2018. Das große Eingangstor öffnet bereits um 9 Uhr. Zeitgleich mit der neuen Dauerausstellung wird am Nachmittag im Schloss auch eine Sonderausstellung mit Kunstwerken der Crimmitschauerin Marion Drommer für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der Kalender ist voll

"Wir haben bis zum November wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, mit dem wir den Besuchern die verschiedenen Ausstellungen des Museums näher bringen wollen", sagt Museumschef Jürgen Knauss mit einem Blick auf den prall gefüllten Terminkalender. In dem stehen neben bereits traditionellen Dingen wie den regelmäßigen Sonntagsführungen zu unterschiedlichen Themen oder den mitteldeutschen Spezialitätenmärkten im April und September auch wieder verschiedene Sonderveranstaltungen.