Lebensrettender Gruselspass auf der Burg

Blutspende DRK saugt in Schönfels Blut aus

Schönfels. 

Schönfels. Wenn der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes alljährlich Ende Oktober auf die Schönfelser Burg einlädt, dann ist das immer etwas Besonderes. Der dringend benötigte rote Lebenssaft wird dann nämlich in den gespenstisch schön geschmückten Räumlichkeiten der mittelalterlichen Wehranlage abgezapft. Für die traditionelle Halloween-Blutspende haben sich auch in diesem Jahr wieder einige DRK-Mitarbeiter in schaurige Kostüme geworfen, Kürbisse geschnitzt, die Räume liebevoll mit Vampirdekorationen und Kerzen ausgestaltet. "Wir machen das jetzt schon zum elften Mal in diesem außergewöhnlichen Rahmen. Es kommt bei den Leuten gut an und bringt uns auch den einen oder anderen Neuspender. Das ist uns dieser zusätzlich Aufwand wert", sagte am Montag Antje Dombrowski, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst.