• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Lesepaten wecken Begeisterung für Bücher

Kinder Auf Vorleserunde in westsächsischen Kitas

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. In diesen Tagen sind sie wieder unterwegs: Die fleißigen Lesepaten und ihre Helfer. In den Kitas und Grundschulen der Stadt sowie in Niederfrohna werden den Kindern weihnachtliche Geschichten dargeboten. Auch Jesko Vogel unterstützt seit drei Jahren diese Aktion.

Von Bären und Feen

Gestern las der Oberbürgermeister in der Gerhart-Hauptmann-Grundschule Bären- und Feengeschichten vor: "Während es bei der ganzjährigen Arbeit der Lesepaten um das Stärken von Leistungen und Fertigkeiten geht, steht in den Weihnachtswochen die reine Freude am Vorlesen und Zuhören im Mittelpunkt." Übers Jahr sind etwa 15 Paten unterwegs, um vorwiegend den Kindern in einer extra Stunde zu helfen, denen das Lesen schwer fällt. Seit fünf Jahren wird an allen Grundschulen und den fünften Klassen der Oberschulen dieses Angebot unterbreitet. "Wenn man bedenkt, dass an manchen Schulen zwei Paten aktiv sind, so kann man berechnen, dass in der ganzen Zeit schon mehr als 100 Kinder davon profitiert haben", weiß Initiatorin Regina Vogel.

Hervorgegangen ist die Idee aus einer Initiative des Stadtelternrats: Man hatte überlegt, wie man Kindern helfen und gleichzeitig Senioren sinnvoll einbinden kann. Die frühere Direktorin hatte von einem ähnlichen Projekt in Hannover gehört und fand für das Übertragen auf ihre Heimatstadt schnell engagierte Mitstreiter. Durch Mund-zu-Mund-Propaganda wurden es letztlich immer mehr ehrenamtliche Helfer, die zu zwei Dritteln aus pädagogischen Berufen kommen - was aber keine Bedingung ist.



Prospekte & Magazine