• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Letzter Abschnitt auf dem Reißbrett

Westtrasse Endgültiger Straßenverlauf bei Gospersgrün und Römersgrün offen

Fraureuth. 

Fraureuth. Mit der Verkehrsfreigabe des Abschnittes der Westtrasse zwischen der Anschlussstelle Greizer Straße und der Reichenbacher Straße haben die Anwohner der Ferdinand-Puchert-Straße und der Reichenbacher Straße in Ruppertsgrün aufgeatmet. Schließlich ist der Durchgangsverkehr aus dem Fraureuther Ortsteil verschwunden, zumal die südliche Zufahrt wegen der Bautätigkeit in der St.-Annen-Straße sowieso bis zum Jahresende dicht ist.

Nach vier Jahren Bauzeit wurde am vergangenen Freitag auf der neuen Straßenbrücke über den Lohbach das symbolische Band zerschnitten, so dass die ersten Fahrzeuge auf dem 2,6 Kilometer langen neuen Abschnitt der Trasse rollen konnten. Diese Rolle übernahmen die Fraureuther Traktoren- und Oldtimerfreunde, welche mit betagten Traktoren, Nutzfahrzeugen und mehreren Zweiradmobilen an den "Start" gegangen sind.

"Ich will hoffen, dass diese Geschichte nicht wieder 28 Jahre dauert"

Nicht nur beim Fraureuther Bürgermeister Matthias Topitsch gingen an diesem Tag die Gedanken gleich einige Kilometer weiter südwärts. Denn zur Vollendung der Westtrasse fehlt jetzt noch der Abschnitt bei Gospersgrün und Römersgrün, deren Verlauf momentan lediglich auf dem Reißbrett zu sehen ist.

"Ich will mal hoffen, dass diese Geschichte nicht wieder 28 Jahre dauert", meinte Topitsch. Die Trassenplaner und die Anwohner der Ortsteile konnten sich bisher auf keine definitive Variante einigen, mit der alle Seiten leben könnten. Dass auch im Vogtlandkreis noch zwei Abschnitte aktuell überarbeitet werden müssen, steht auf einem anderen Blatt.



Prospekte