Lichtenstein: Am und im Schloss wird gebaut

Großprojekt Im Wahrzeichen soll ein Hotel entstehen

Lichtenstein. 

Lichtenstein. Am Schloss hoch oben über Lichtenstein hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten viel getan. Am Schlosshang wurden weitere Natursteinmauern und Terrassen angelegt. Außerdem finden Arbeiten zur Stabilisierung der Schlossfundamente statt. Auch im Innenhof geht es um Stabilität. Die Arkadenpfeiler müssen zusätzlichen Halt bekommen, damit rund 5000 Tonnen Material ausgehoben werden können. So entsteht unter dem künftigen Schlosshof Platz für den Wellnessbereich, der einmal Teil des geplanten Schlosshotels mit 50 Zimmern sein soll. Die Bauarbeiten dafür können laut Eigentümer Mario Schreckenbach in anderthalb Jahren beginnen. Vorher werden sich noch einmal Archäologen mit dem Schloss beschäftigen. Weitere Ausgraben sind geplant, um mehr über die Geschichte des Schlosses zu erfahren. Erste Befestigungsanlagen auf dem Schlossberg entstanden vermutlich um das Jahr 1200.