• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Linie trifft auf Bildhaftes

Ausstellung Eine Schau ganz in Familie in Wildenfels

Wildenfels. 

Wildenfels. Die neue Sonderausstellung in der Wildenfelser Schlossgalerie steht unter dem Motto "Die Poetik der Linie" und stellt einen Brückenschlag zwischen den künstlerischen Handschriften von Sylvia Schinko und ihrem im Juli 2016 verstorbenen Schwiegervater Werner Schinko dar. Um den Betrachtern einen unmittelbaren Vergleich der beiden Stile zu ermöglichen, wurde bei der Gestaltung der Ausstellung ausdrücklich Wert darauf gelegt, die Exponate der Schinkos nicht räumlich zu trennen, sondern in einer wohl durchdachten und lockeren Mischung zu zeigen.

Reizvolle Tierdarstellungen

Charakteristikum der Bilder von Sylvia Schinko ist die Linie, aus deren Verdichtungen, Vereinzelungen und Überschneidungen sie ihre Figurationen erschafft. Werner Schinko hingegen war in seinem künstlerischen Schaffen stets sehr zeichnerisch inspiriert und bevorzugte mehr die bildhafte Darstellung. Nicht umsonst galt er zu DDR-Zeiten als einer der bekanntesten Grafiker und illustrierte im Verlaufe der Jahre über 100 Bücher. Besonders markant sind seine reizvollen Tierdarstellungen, wobei speziell Katzen und Vögel immer wieder in den unterschiedlichsten Variationen und Ausdrucksformen auftauchen.



Prospekte