Lok-Fahrer triumphieren in Frankfurt

Bahnradsport Heinrich und Drescher siegen auf dem Holzoval

Zwickau. 

Zwickau. Für die besten Junioren-Radsportler des ESV Lok Zwickau standen die internationalen Winterbahnrennen in der Oderland-Halle in Frankfurt/Oder auf dem Programm. Laurin Drescher meldete sich nach langer Verletzungspause zurück und gewann mit seinem Teamgefährten Theo Zetsche (RC Luckau) das Zweier-Mannschaftsfahren. Nach einem tollen Finish setzten sie sich mit 44 Punkten knapp vor Axel Borgward und Tobias Buck (RSC Turbine Erfurt) durch, die 43 Zähler auf dem Konto hatten. Das Zwickauer Duo Nicolas Heinrich/Pierre Pascal Keup fuhren als Dritte über die Ziellinie.

Zwickauer holen gute Platzierungen

Laurin Drescher und Nicolas Heinrich haben mit ihren starken Leistungen in diesem Jahr den Sprung in den Kader der deutschen Jugend-Nationalmannschaft geschafft. Beim Temporennen über 30 Runden setzte Nicolas Heinrich auf dem Frankfurter Holzoval noch einen drauf und wurde Erster vor Anton Höhne (RSC Cottbus) sowie Patrick Dietze (SC Berlin). Im zweiten Lauf belegte Pierre Pascal Keup den Vizerang. Im Ausscheidungsrennen triumphierte Laurin Drescher vor Theo Zetsche und Patrick Dietze.

Zum Abschluss der beiden Tage gewann Nicolas Heinrich das Punktefahren über 60 Runden vor dem Frankfurter Lokalmatador Roman Duckert. Keup rundete das großartige Abschneiden mit dem dritten Platz ab. Am 21. und 22. Dezember finden an gleicher Stelle die Deutschen Meisterschaften mit den Spitzenfahrern des ESV Lok Zwickau statt.