Lok-Team führt die Tabelle an

Sport Nachwuchsmannschaften kämpfen am Samstag um die Punkte

lok-team-fuehrt-die-tabelle-an
Foto: coffeeyu/E+

Niederlungwitz . Drei Spiele - drei Siege. Die Männer des SV Lok Glauchau/Niederlungwitz freuen sich über einen optimalen Start in die neue Saison in der 1. Kreisklasse (Staffel 2). Sie haben ihre Partien beim SV Remse (3:0), gegen den SSV Fortschritt Lichtenstein II (3:1) und bei der SG Motor Thurm (5:2) gewonnen.

Maximilian Zerfaß präsentierte sich mit sechs Treffern besonders torhungrig. Die Mannschaft aus Niederlungwitz, die von Trainer Martin Wunderlich betreut wird, führt mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten die Tabelle an. Sie will am Sonntag - im Rahmen des Oktoberfestes - den nächsten Sieg einfahren.

Dann treffen die Lok-Kicker auf das Schlusslicht FC 02 Zwickau. Die Partie beginnt 15 Uhr. "Wir wollen die Tabellenführung verteidigen", sagt Vorstandsmitglied Eric Hofmann, der sich im Verein zudem um die Organisation des Pfingstcups kümmert. In der 1. Kreisklasse (Staffel 2) warten in der neuen Saison etliche interessante Duelle auf den SV Lok Glauchau/Niederlungwitz.

Die Partien gegen den SSV St. Egidien, SV Remse, VfB Empor Glauchau III und FSV 1990 Dennheritz haben schließlich Derby-Charakter. Nach dem Zwangsabstieg des SV Fortschritt Crimmitschau starten in der Spielklasse sogar 15 Mannschaften. Der Verein aus dem Ortsteil von Glauchau verfügt zudem über eine starke Nachwuchsabteilung.

Davon können sich die Oktoberfest-Besucher am Samstag überzeugen. Dann absolvieren etliche Lok-Teams ihre Heimspiele. Los geht"s 9 Uhr mit den F-Junioren. Die Gastgeber-Mannschaften treten gegen den Oberlungwitzer SV und den SV 1946 Mosel an. Die Partien der E-Junioren werden 10 Uhr - ebenfalls auf dem Kleinfeld - angepfiffen.