Malereien im Theater

Ausstellung Kreativcentrum in Kleiner Galerie

malereien-im-theater
Auch Simone Tauber (rechts) und Marga Schuster stellen zur Gemeinschaftsschau des Kreativ- und Kommunikationscentrum aus. Foto: Thomas Michel

Crimmitschau. Seit dieser Woche bestimmen die Hobbykünstler aus dem Crimmitschauer Kreativ- und Kommunikationscentrum (KKC) in der Kleinen Galerie im Theater der Pleißestadt das Geschehen. Das KKC richtet anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hier eine Gemeinschaftsausstellung aus, die bis Januar kommenden Jahres zu sehen sein wird. "Wir haben eine abwechslungsreiche Palette an Zeichnungen und Malerei zusammengestellt und hoffen auf eine gute Resonanz", sagte Simone Tauber, die in den Crimmitschauer Vereinsräumen des KKC in der Leipziger Straße mehr oder weniger das Sagen hat.

Wie alles begann

Zusammen mit Marga Schuster sowie mit Galeriechef Lutz Hanzig und dessen Mitstreitern hat sie die Ausstellung gestaltet. Das Kreativ- und Kommunikationscentrum entstand 1991 aus dem 1982 gegründeten "Mal- und Zeichenzirkel Werdau-West". In Werdau musste der Verein mehrmals umziehen, seit 2004 hat er in Crimmitschau sein Domizil. "Bei uns kann sowohl gemalt und gezeichnet, als auch getöpfert, geklöppelt, gestrickt, gestickt und geflochten werden", zählt Simone Tauber die vielen Möglichkeiten bei den wöchentlich zwei Treffen - dienstags und freitags ab 16.30 Uhr - auf.

Dritte Ausstellung dieser Art

In der Kleinen Galerie im Crimmitschauer Theater präsentiert sich der Verein nach 2006 und 2007 bereits zum dritten Mal mit einer Ausstellung, weitere Ausstellungen waren unter anderem im Werdauer Landratsamt, in Langenhessen und in der Crimmitschauer Tuchfabrik Gebr. Pfau zu sehen.