• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mann in Zwickau vor Straßenbahn geschubst

Blaulicht Der Mann wurde durch eine dritte Person vor Schlimmerem gerettet

Zwickau. 

Zwickau. Am Dienstagnachmittag wartete ein 58-Jähriger an der Werdauer Straße am Haltepunkt Kopernikusstraße. Als die in stadteinwärtige Richtung fahrende Straßenbahn der Linie 4 die Haltestelle erreichte, wurde er von einer weiblichen Person von hinten gegen den Rücken gestoßen. Nur durch ein reflexartiges Abfangen an der Straßenbahn und dem schnellen Handeln einer dritten Person, welche den Geschädigten durch einen beherzten Griff an dessen Bekleidung festhielt, konnten ein Sturz in den Gleisbereich und somit schwerere Verletzungen verhindert werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

 

Sie haben das Tatgeschehen beobachtet?

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Kriminalpolizei um Hinweise. Wer befand sich zur genannten Zeit im Bereich der Haltestelle und kann Hinweise zum Tathergang geben? Telefon: 0375 4284480.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!