Markt soll Grünfläche werden

Stadtrat Ausschuss berät über Bauprojekte

Auf seiner nächsten Sitzung am Montag, dem 5. Oktober, wird der Bauausschuss des Zwickauer Stadtrats über mehrere geplante Vorhaben entscheiden. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Neugestaltung eines Teils der Brunnenstraße und die Umwandlung eines früheren Marktplatzes in Eckersbach, weiter konkretere Planungen zum Bau der neuen Zweifeldsporthalle des Clara-Wieck-Gymnasiums sowie zu Sanierungsarbeiten in der Helmholtzstraße, die zwischen Comeniusweg und August-Schlosser-Straße erneuert werden soll. Geld soll außerdem in Beratungsleistungen zur Vorbereitung der Sanierung und des Ausbaus des Neuplanitzer Ballsportzentrums fließen.

In die Sanierung der Brunnenstraße im Abschnitt von der Werdauer Straße bis hin zur Robert-Müller-Straße wird die Stadt voraussichtlich 776.000 Euro investieren. Der Bereich ist zwar wenig befahren, befindet sich aber in einem schlechten baulichen Zustand. Bis 2016 würden dort neben der Straße auch die Gehwege und die Entwässerungskanäle erneuert werden.

Als Teil des Stadtentwicklungskonzeptes 2010 für den Stadtteil Eckersbach steht außerdem der Beschluss über die Neugestaltung ehemaliger Marktplatzflächen südlich der Sternenstraße aus. Für knapp 144.000 Euro möchte die Stadt das 1,5 Hektar große Areal in eine Grünfläche umwandeln. "Damit wird gemeinsam mit dem nördlich der Sternenstraße vorhandenen Wohngebietspark eine grüne Achse durch das gesamte Wohngebiet geschaffen", heißt es in dem Antrag. Zur Finanzierung der Baumaßnahme kann sich die Stadt auf Fördergelder stützen. Zwei Drittel der Summe würden aus Bundes- und Landesmitteln fließen. Den Rest müsste die Stadt selbst tragen.

Der Bauausschuss tagt öffentlich. Sitzungsbeginn ist am Nachmittag 16 Uhr im Lothar-Streit-Raum des Rathauses.