• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mathea Zorn übt sich früh

Vorgestellt 4-Jährige jüngste Sängerin beim Gospelfestival

Die vierjährige Mathea Zorn aus Radebeul war mit Abstand die jüngste Teilnehmerin und Sängerin des Internationalen Festivals Gospelholydays in Zwickau, das am Sonntag mit einem öffentlichen Konzert in der Zwickauer Stadthalle zu Ende ging. Dabei konnten die Zuschauer die kleine Sängerin beobachten, die voller Inbrunst und Hingabe in den Armen ihrer Mutter Claudia die englischen Gospellieder mitsang. Dabei meldete Claudia Zorn sich und die Tochter erst "last-minute", zwei Tage vor dem Beginn des Festivals an. "Ich bin ein spontaner Mensch", sagt die 41-jährige Krankenschwester. "Mathea singt in einem Chor in Radebeul, weil sie sehr gerne singt und ich wollte mit ihr zusammen ein Wochenende mit ganz viel Musik verbringen. Weil ich wusste, dass Mathea begeistert sein wird und weil ich die Organisatorin Carmen Wutzler kenne, habe ich gefragt, ob das geht, dass Mathea mitmacht. Carmen hatte nichts dagegen und wir haben ein absolut unvergessliches Wochenende erlebt, weil Musik ganz viele Emotionen auslöst und Brücken schafft. Deswegen kamen uns auch die Proben für das Konzert nicht wie Proben vor. Ich bin begeistert von der Innigkeit, mit welcher uns die Gospelmusik beigebracht wurde." Und sie weiß jetzt schon, dass die CD mit den Liedern, die sie beim Konzert gesungen haben, sie auf ihren Autofahrten begleiten wird. Mathea, die am 28. April fünf wird und lieber heute als morgen Geigespielen lernen möchte, hat in Zwickau eine neue Freundin gefunden. Und ihre Mutter, die zwei Tage vor ihr Geburtstag hat, fand eine alte Freundin wieder und knüpfte viele neue Freundschaften. "Ich bin auch von der Stadt und den Zwickauern richtig begeistert und freue mich riesig, dass ich uns für das Festival angemeldet habe." lut