Medienchef verlässt das Eispiraten-Büro

Eishockey Stefan Aurich wechselt kurz vor dem Saisonstart in die Wirtschaft

medienchef-verlaesst-das-eispiraten-buero
Stefan Aurich verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Foto: PF/Tommy Valdivia Castro

Crimmitschau. Stefan Aurich räumt auf eigenen Wunsch seinen Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. Der 32-Jährige war seit Anfang 2012 für die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er hört nun am Ende des Monats auf. Er übernimmt neue Aufgaben im Kommunikations- und Pressebereich bei einem Unternehmen in Chemnitz.

"Trotz meiner beruflichen Neuorientierung werde ich weiterhin dem Standort treu bleiben. Das Eishockey und die Eispiraten gehören zu einem wichtigen Teil meines Lebens. An dieser Stelle möchte ich es nicht versäumen zahlreichen Wegbegleitern für das Vertrauen in mich und meine Arbeit zu danken. Auch die Fans nehmen dabei einen großen Stellenwert ein, aus der langjährigen Zusammenarbeit haben sich doch zahlreiche Freundschaften entwickelt", sagt Stefan Aurich, der durch die berufliche Veränderung auch etwas mehr Zeit für seine Familie haben will. Seine Partnerin erwartet in Kürze ein Baby.

Der ehemalige Radiojournalist hat sich bei den Eispiraten vor allem erfolgreich um den Ausbau der Online- und Social-Media-Plattformen gekümmert. Zudem engagierte sich Stefan Aurich beim Livestream "Sprade TV". Der eingeschlagene Weg im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit soll auch in Zukunft fortgeführt werden. Diese Aufgaben wird ab sofort Aaron Frieß, der sich noch in der Ausbildung zum Mediengestalter befindet, übernehmen. Er nahm zuletzt auch schon am Treffen der Medienbeauftragten aus der DEL 2 in Dortmund teil.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben