Meerane: Glasfaserausbau bis Ende 2021

Breitband Neun Baustellen sollen schnelles Internet bringen

Meerane. 

Meerane. Der Ausbau des Glasfasernetzes in Meerane kommt gut voran, ein Drittel aller bisher geplanten Hausanschlüsse ist bereits tiefbauseitig fertig. Möglich machen diese Fortschritte die parallel durchgeführten Maßnahmen im Stadtgebiet.

Großprojekt nimmt Fahrt auf

60 Mitarbeiter von acht Baufirmen arbeiten im Auftrag der Stadtwerke aktuell an neun Baustellen. 75 Kilometer Leerrohre sind verlegt, 703 Hausanschlüsse tiefbauseitig fertiggestellt. Die Glasfasern werden in den nächsten Wochen sukzessive unterirdisch in die Leerrohre eingebracht - beziehungsweise wie von Fachmännern beschrieben - eingeblasen. Das Projekt läuft bis Ende 2021.

"Wir treiben die Geschwindigkeit beim Ausbau voran, um die Auswirkungen auf den Alltag der Bürgerinnen und Bürger durch die Bautätigkeiten gering zu halten", erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Nötzold und verweist auf die Stadtwerke-Homepage als Informationsplattform zum Baufortschritt. Mehr als 15 Millionen Euro kostet das zukunftssichere Glasfasernetz, das öffentlich vom Bund, dem Land und der Stadt gefördert wird.

Der dritte und letzte Hauptverteiler für das ultraschnelle Internet wird im Oktober an der Friedhofstraße aufgestellt. Die Hauptverteiler verbinden das Meeraner Glasfasernetz mit dem World Wide Web. Ab Ende September starten in der Pestalozzistraße, der Inneren Crimmitschauer Straße sowie der Augasse und im Rosental die Tiefbauarbeiten.