Mehr Genuss im neuen Speiseraum

Bildung Neuer Speiseraum an Crimmitschauer Schule eingeweiht

mehr-genuss-im-neuen-speiseraum
Zur Einweihung haben Vivien Leibelt (links) und Luisa Hoffmann die Besucher bewirtet. Foto: Frenzel

Crimmitschau. Den Mädchen und Jungen aus den Käthe-Kollwitz-Schulen in Crimmitschau schmeckt das Mittagessen künftig garantiert noch besser. Der Grund: In der letzten Woche konnte endlich ein neuer Speiseraum eingeweiht werden.

Er befindet sich nun in der ehemaligen Hausmeisterwohnung. Hier stehen 36 Sitzplätze für die (hungrigen) Schüler zur Verfügung. "Die bisher genutzten Räume waren dunkel und schlecht zu lüften. An den Wänden hat sich immer wieder Schimmel gebildet. Deshalb wurden wir von den Elternvertretern seit 2013 immer wieder auf die Situation hingewiesen", sagt Dirk Mehl, Leiter der Oberschule.

Die Realisierung war aber erst in diesem Jahr möglich. Die Sanierung der Räume begann im Juni. Die Sommerferien wurden für die lärmintensiven Arbeiten genutzt. Zwölf Handwerksbetriebe und Planungsbüros waren am Umbau beteiligt. "Dabei sind neun Unternehmen mit Sitz in Crimmitschau zum Einsatz gekommen", sagte Oberbürgermeister André Raphael (parteilos).

Die Kosten belaufen sich auf rund 260.000 Euro. In der Gesamtsumme sind aber auch die Ausgaben für die Erneuerung von weiteren Kellerräumen und Arbeiten im Außenbereich enthalten. Das Vorhaben wurde mit Zuschüssen aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" unterstützt.