Mehr Sicherheit für Schulanfänger

Aktion ADAC verteilt gelbe Westen an Erstklässler in ganz Sachsen

mehr-sicherheit-fuer-schulanfaenger
Einfach Sicher gehen, so das Motto der Aktion für Erstklässler. Foto: ADAC Sachsen e.V.

Reinsdorf. "Unter dem Motto "Einfach sicher gehen" verteilte die ADAC Stiftung in den vergangenen Wochen rund 39.000 Sicherheitswesten an die Schulanfänger in ganz Sachsen. Zum regionalen Auftakt übergab Kultusministerin Brunhild Kurth gemeinsam mit Klaus Klötzner, Vorstandsmitglied des ADAC Sachsen, und Heiko Hildebrandt, Leiter der Niederlassung Brief Zwickau der Deutschen Post DHL Group, die Sicherheitswesten an die 75 Erstklässler der Grundschule "Ernst Beyer" in Reinsdorf.

Grundschüler werden so besser gesehen

Kindern und Eltern gibt das Tragen einer Sicherheitsweste eine zusätzliche Sicherheit, wenn die Erstklässler im Herbst und damit bei Dunkelheit zum ersten Mal den Schulweg alleine meistern. "Die Erstklässler sollen lernen und erkennen, dass sie mit einer Sicherheitsweste einfach sichtbarer für alle anderen Verkehrsteilnehmer sind. So kann in einer prekären Situation schneller reagiert werden - das kann Leben retten. Allerdings muss die Sicherheitsweste auch getragen werden, denn nur dann erfüllt sie ihren Zweck", sagte Klaus Klötzner vom ADAC Sachsen, und appellierte damit an die Eltern, den Kindern die Weste regelmäßig anzuziehen.

Kultusministerin Kurth dankte den Initiatoren für diese wichtige Aktion: "Die Sicherheitswesten sorgen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler auch in der Dunkelheit von weitem gesehen werden. Das gibt für alle deutlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr."