Messer gezückt - mehrere Verletzte bei Schlägereien

Polizei Zwei junge Männer wurden in Zwickau handgreiflich

messer-gezueckt-mehrere-verletzte-bei-schlaegereien
Foto: Harry Härtel

Zwickau. Am Freitag und am Samstag kam es in Zwickau zu Körperverletzungen mit Waffeneinsatz. Bei zwei Auseinandersetzungen waren Messer im Spiel.

Am Samstag war gegen 22 Uhr ein betrunkener 20-jähriger Libyer in der Katharinenstraße auf eine 17-jährige Zwickauerin losgegangen. Er soll sie ins Gesicht geschlagen haben. Ein 30-Jähriger, der schlichtend eingriff, wurde von dem Verdächtigten mit einer Bierflasche auf den kopf geschlagen. Ein weiterer Libyer wurde an der Hand verletzt, als er versuchte, seinen Landsmann zu beruhigen, der mit einem Messer die Umstehenden bedrohte, so die Polizei. Nach dieser Aktion mussten drei Personen ambulant behandelt werden.

Am Tag zuvor hatte es in der Neuplanitzer Straße einen vergleichbaren Vorfall gegeben. Gegen 22.30 Uhr wurde dort ein 26-jähriger Deutscher von einem 18-jährigen Syrer mit einem Messer am Oberkörper leicht verletzt. Bei der späteren polizeilichen Untersuchung ergab sich, dass der 18-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Die Hintergründe zu beiden Auseinandersetzungen stehen noch nicht abschließend fest.