Milchtankstelle in Zwickau eröffnet

Ernährung Globus-Markt bietet frisches, regionales Produkt an

milchtankstelle-in-zwickau-eroeffnet
Milchbauer Christopher Grimm und Nadine Voigt haben am Montag Zwickaus erste Milchtankstelle in Betrieb genommen. Foto:Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Seit einigen Tagen können die Kunden in der Passage des Zwickauer Globus-Marktes an einer "Milchtankstelle" frische Milch selbst zapfen. Nadine Voigt, Bereichsleiterin Food/Nonfood, informierte dazu: "Der Wunsch nach frischen und regionalen Produkten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Durch kurze Lieferwege und tägliche Neubefüllung ist die Frische der Milch garantiert."

Wie funktioniert das?

Frau Voigt sagte weiter: "Bringen Sie ein sauberes und trockenes Gefäß mit oder kaufen Sie eine wiederverwendbare Milchflasche aus dem Flaschenautomaten. Halten Sie die Milchflasche leicht schräg unter den Zapfhahn und betätigen Sie den Ausgabe-Knopf am Automaten. Schon wird die frische Milch in Ihre Flasche abgefüllt. Verschließen Sie anschließend das Gefäß fest und kühlen Sie es."

Da weiß man, wo die Milch herkommt

Die unbehandelte Milch, die nur pasteurisiert wurde, ist sofort verzehrfertig und genießbar. Die Milch besitzt einen Fettanteil von 4,2 Prozent. Sie stammt direkt aus der Region vom Landwirtschaftsbetrieb Grimm aus Niederwürschnitz. Die Grundfutterversorgung der Milchkühe mit Soja und Getreide erfolgt durch kontrollierten Anbau im eigenen Betrieb. Die Milchkühe werden von Mai bis November im Weidebetrieb gehalten.