Minikreisel soll Verkehr entknoten

Strassenbau Nordplatz in Pölbitz wurde verkehrsberuhigt saniert

minikreisel-soll-verkehr-entknoten
Verkehrsfreigabe am neuen Mini-Kreisel Nordplatz. Foto: Stadtverwaltung Zwickau

Zwickau. Große Freude bei den Eltern, deren Kinder die Kita "Haus Sonnenschein" besuchen. Die grundhafte Sanierung des südlichen Straßenastes "Nordplatz" zwischen Leipziger Straße konnte in diesen Tagen vom Zwickauer Tiefbauamt abgeschlossen werden.

"Nach lediglich rund vier Monaten Bauzeit konnte die Straße nun offiziell für den Verkehr freigegeben werden", informierte kürzlich Heike Reinke vom Zwickauer Oberbürgermeisteramt. Die Neuordnung der Verkehrsflächen erfolgte mit dem Ziel, den Zustand der Straße zu verbessern und vor allem auch die Sicherheit in diesem Bereich zu erhöhen. Mit der Maßnahme konnte die Sichtbeziehung für Fußgänger im Einmündungsbereich zur Leipziger Straße durch vorgezogene Seitenräume verbessert und das Überqueren des Nordplatzes für Schulkinder erleichtert werden. Mehr Aufmerksamkeit und eine geringere Geschwindigkeit erfordert auch die auf fünf Meter reduzierte Fahrbanbreite. Für die Gestaltung des Verkehrsknotens Nordplatz und Freiligrathstraße wurde unter mehreren Varianten ein Minikreisel ausgewählt. Dieser ist besonders geeignet, um das Parken im unmittelbaren Eingangsbereich des Kindergartens zu verhindern und ermöglicht ein konfliktfreies Umlenken. Die Straße Nordplatz erhielt außerdem ausreichend breite Fußwege und beidseitig Längsparkflächen. Diese berücksichtigen den erhöhten Fußgängerverkehr durch Schule und Kindergarten. Die geplanten Baukosten in Höhe von 465.600 Euro wurden eingehalten.